Verein zur Erhaltung der Hesse-Orgel in der Dreifaltigkeitskirche zu Holzhausen e.V.

verein hesse orgel

 

 

 

c/o Gabriele Damm
Am Heiligenberg 16
99310 Wachsenburggemeinde
Fon: 03628-661619
Mobil: 0157-77360731
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 


Die nächste Veranstaltung des Vereins:  " Luther und Co. - sowieso" Konzert zum Reformationsjubiläum

Am Samstag, dem 21. Oktober 2017 um 19 Uhr gastiert  Christoph Brückner aus Limeshain/ Hessen in der Dreifaltigkeitskirche Holzhausen.
Luther-PlakatLeider ist zu diesem Zeitpunkt der Orgeleinbau noch nicht beendet, aber auch am Piano wird der Kirchenmusiker und Komponist alles auffahren, was an musikalischen Raffinessen und Vielfalt rund um Luther nur irgend möglich ist. Arrangements aus Rock und Pop wie „Luther meets Starwors“, Luther-Choräle im Stil von Metallica, Mussorgski, Bernstein, Abba, Queen, aber auch aus alter Zeit sowie eigene Interpretationen und Improvisationen gehören zum Programm des „Popstars an der Orgel“, auf den wir schon sehr gespannt sind.
Dieses Cross-Over Konzert sorgt für viele Überraschungsmomente und Spannungsfaktoren und wird Jung und Alt gleichermaßen begeistern, fernab von verstaubten Luther- Klischees.

Von dem Komponisten Brückner wurden bereits 18 Werke veröffentlicht, und seine raffinierten Orgelzeichnungen prangen bundesweit auf Plakaten, Kalendern und Postkarten. Seine Skizze der Holzhäuser Orgel wird die Festschrift zur Orgelweihe zieren.

Der Tastenkünstler Christoph Brückner ist deutschlandweit bekannt und brilliert durch seine ausgefallenen und einfallsreichen Programme.

Orgelverein und Kirchgemeinde Holzhausen laden Sie herzlich ein!


Die Orgel in der Dreifaltigkeitskirche zu Holzhausen wurde im Jahre 1788 von Johann Michel Hesse erbaut. Der Meister aus Dachwig, Begründer der Dachwiger Orgelbauerdynastie, erbaute wahrscheinlich 12 Orgeln im Thüringer Raum, von denen nur wenige erhalten sind. 1815 schrieb Orgelbauer Wolfram aus Gotha über die Hesse-Orgeln: "Sie sind mehr als Meisterwerke, sie sind vollendete Kunstprodukte eines Genies".

Die Orgelbaufirma Hesse, deren Schaffen nahtlos an die Tradition von Trost und Schröter anschließt, war nach Orgelbaumeister Joachim Stade (Waltershausen) damals die bedeutendste in unserer Region: "Die Instrumente zeichnen sich neben hervorragenden Klangeigenschaften durch eine äußerst solide, robuste Bauweise aus und zeigen in den Details eine sehr überlegte und liebevolle Ausführung".

Seit 2013 gibt es den "Hesse-Freundeskreis", der sich um das geistige Erbe der Hesse-Orgelbauerdynastie kümmert. Interessenten dafür wenden sich bitte an Frau Gabriele Damm (Kontaktdaten siehe oben).

Die Hesse-Orgel in Holzhausen besitzt einen hohen Anteil originaler Substanz.  Auch einige der hessetypischen Solostimmen sind noch original erhalten. Allerdings fiel sie 1974 einer Brandstiftung zum Opfer. Momentan ist die "Königin der Instrumente" durch Wasserschaden und altersbedingte Verschleißerscheinungen stark gefährdet.

Die Orgelsachverständige Beate Friedrich bewertete 2010 die Orgel als ein kostbares Instrument, das Denkmalwert besitzt und unbedingt erhalten werden muss.

Wir bitten Sie daher herzlich um eine Spende zur Erhaltung der Orgel. Details dazu finden Sie im Spendenbrief...


Weitere Links:

Hesse-Orgel auf der Webseite des Kirchenkreises Arnstadt-Ilmenau: Verein zu Erhaltung der Hesse-Orgel »

Von der "Stiftung Orgelklang in der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland" wurde die Hessel-Orgel zur Orgel des Monats November 2015 gewählt. siehe  Stiftung Orgelklang »

   

Copyright ©  Ev.-Luth. Kirchgemeindeverband Wachsenburggemeinde   |   Impressum 

Besucher: Heute: 3 | Gestern: 12 | Woche: 152 | Monat: 277 | Gesamt: 8255