Verbände Logo

Willkommen auf den Internet-Seiten der Kirchengemeindeverbände
Wachsenburggemeinde mit den Kirchgemeinden Holzhausen, Bittstädt, Haarhausen und Sülzenbrücken
Ichtershausen mit den Kirchgemeinden Ichtershausen, Eischleben, Molsdorf, Rehestädt, Rockhausen und Thörey


Mitteilung der Kirchgemeinden zur Gemeindekirchenratswahl

Am 6.Oktober findet unsere Gemeindekirchenratswahl statt. Alle wahlberechtigten Gemeindeglieder wählen die Mitglieder des Kirchengemeinderates für die nächsten 6 Jahre.

Die Kanditatenlisten werden über unsere Schaukästen und auf dieser Webseite veröffentlicht. Die Briefwahlunterlagen werden im September verteilt. Diese können bis zum 4.Oktober abgegeben werden. Ebenso kann im Anschluß an die Gottesdienste in Haarhausen und Ichtershausen am 6. Oktober gewählt werden.

Der Gemeindekirchenrat ist das Leitungsorgan des Kirchgemeindeverbandes. Er berät und entscheidet über geistliche, finanzielle und verwaltungsmäßige Angelegenheiten des Kirchgemeindeverbandes.Die Kirchengemeindeverbände Wachsenburgkirche und Ichtershausen sind selbständig.

Einzelheiten zur Wahl finden Sie unter Gemeindekirchenratswahl    >>> Ichtershausen
                                                                                                            >>> Wachsenburggemeinde


Info Symbol

Kinderkirche für die Wachsenburggemeinde
Mit dem Gottesdienst zum Schulbeginn am 24.August startet die monatliche Kinderkirche für die Wachsenburggemeinde.
Wer sich an Vorbereitung und Durchführung beteiligen möchte, wende sich bitte an Pfarrer Hock. (s.a."Gruppen und Kreise")

Seniorennachmittag in Ichtershausen
Am 12.09.2019 startet die Kirchengemeinde Ichtershausen wieder ihre Seniorenarbeit.
Nähere Informationen geben Ihnen gern Frau Zühlke und Pfarrer Hock. (s.a."Gruppen und Kreise")


Kirchgeldbrief 2019

Liebe Gemeindeglieder und Freunde der Kirchgemeindeverbände Ichtershausen und Wachsenburggemeinde
In unseren Gemeinden kommen Menschen zusammen, die aufeinander achten und für andere da sein wollen. Dafür sind wir sehr dankbar.
Im Gottesdienst lassen wir uns durch Gottes Wort stärken und beten auch für alle Menschen in den Orten unserer Gemeinde und der Welt. Aber auch außerhalb der Gottesdienste möchten wir Menschen erreichen.

Es ist schön, dass es in Haarhausen einen übergemeindlichen Seniorennachmittag gibt. Vielleicht machen auch Sie sich mal auf den Weg und bereichern den Kreis auch durch Ihre Gedanken. Bleiben Sie nicht allein zu Hause. Treffen Sie sich zu Begegnung und Gespräch.
Es ist schön, dass wir ab September wieder ein Angebot für Kinder und Familien starten wollen. Wer uns dabei helfen möchte, wende sich bitte an den Pfarrer.
Es ist schön, dass unsere Gemeinde auch durch die Konzerte in Holzhausen überregional hinaus bekannt ist und sich unser Gemeindeleben auch im Internet wiederfindet.
Es ist schön, dass wir auch in diesem Jahr an unseren Kirchen manche Verschönerungsarbeiten  durchführen konnten. Da mögen wir uns manchmal mehr wünschen, aber unsere finanziellen Mittel sind dann doch beschränkt. In diesem Zusammenhang sei allen gedankt, die sich für Ihre Kirche und die Menschen in ihr ehrenamtlich und sehr engagiert einsetzen.

Wenn Sie Fragen zu Ihrer Kirchgemeinde haben, dann wenden Sie sich gern an Ihre Kirchenältesten oder an Pfarrer Mathias Hock   (Tel. 0160 8427302)

Alle Informationen zu unserer Gemeinden finden Sie auch im Schaukasten oder auf dieser Seite im Internet.

Wir bedanken uns bei allen, die durch ihr Engagement und ihre Spenden das Leben unserer Kirchgemeinde bereichern.

Wir bitten Sie, durch Ihren freiwilligen Gemeindebeitrag (Kirchgeld) das Leben Ihrer Kirchgemeinde und die notwendigen Arbeiten zu unterstützen. Das Geld wird ausschließlich für die Arbeit in unseren Gemeinden eingesetzt.

Die Höhe des Gemeindebeitrages (Kirchgeld) legen Sie bitte selbst fest

Hier die Empfehlung der Landeskirche:
- volljährige Schüler, Auszubildende und Studenten bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres, Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder ähnlichen Leistungen, Gemeindeglieder ohne eigenes Einkommen: 1,25 Euro monatlich (15 Euro jährlich)

- Gemeindeglieder, welche neben dem Gemeindebeitrag auch Kirchensteuer zahlen: 3,50 Euro monatlich (42 Euro jährlich)

- alle übrigen Gemeindeglieder entsprechend ihrem Einkommen gemäß folgender Tabelle:
monatl. Einkommen   monatl. Gemeindebeitrag              jährlich

bis 600,00 €                         3,00 €                    36,00 €
bis 700,00 €                         3,50 €                    42,00 €
bis 800,00 €                         4,00 €                    48,00 €
bis 900,00 €                         4,50 €                    54,00 €
bis 1000,00 €                       5,00 €                    60,00 €
darüber je 100,00 € monatliches Einkommen 0,50 € monatlich bzw. 6,00 € jährlich zusätzlich.

Gern stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus. 

Wir bitten Sie das Geld auf das Konto Ihrer Kirchgemeinde zu überweisen. Vermerken Sie gern Ihre Kirchgemeinde auf dem Überweisungsträger.

Kirchgemeindeverband  Wachsenburggemeinde (Bittstädt, Holzhausen, Haarhausen, Sülzenbrücken)
Sparkasse Arnstadt-Ilmenau
IBAN: DE38 8405 1010 1010 0690 51.       

Kirchgemeindeverband  Ichtershausen (Ichtershausen, Eischleben, Molsdorf, Rehestädt, Rockhausen, Thörey)
Sparkasse Arnstadt-Ilmenau
IBAN: DE60 8405 1010 1840 0003 64    

Betreff: Gemeindebeitrag (Kirchgemeinde)

Sie können diesen Betrag auch gern zu den Bürozeiten im September und Oktober bar einzahlen. (siehe Kontakt)

Denen, die ihren Gemeindebeitrag bereits bezahlt haben, danken wir sehr herzlich.


27.Tage der jüdisch- israelischen Kultur

Konzert in der Dreifaltigkeitskirche Holzhausen, Am Samstag, 9. November 2019, 19.30 Uhr, Eintritt: 10 Euro

Schpiel-she mir a Lidele in Jiddisch
Ein Abend mit jiddischen Liedern und Geschichten
Orge Zurawski - Gesang, Gitarre und Rezitation
Jens Sachse - Geige

Methusalem, das alte, gepeinigte Pferd, das gebundene Kälbchen auf dem Weg zum Schlachthof - „wärst besser ein Vogel geworden; wer Flügel hat, fliegt in die Höhe und ist niemandes Knecht“ -, Schmerl mit der Geige und Tevje mit dem Bass...
Es ist die Welt der kleinen ostjüdischen Gemeinden, die die Lieder dieses Abends besingen und von der die Geschichten, die Orge Zurawski rezitiert, erzählen.

Zurawski ist spätestens seit seiner Zeit als Leiter des AmVieh-Theaters Beulbar eine lebende Thüringer Legende. Er begann nach seinem Studium an der Weimarer Musikhochschule eine Laufbahn als Opernsänger, wirkte in Eisenach, Karl-Marx-Stadt und Halle, bevor er sich als freier Restaurator, Sänger und Theaterleiter selbständig machte. Begleitet wird er vom Weimarer Musiker Jens Sachse.

Dass und die jiddische Sprache so merkwürdig vertraut anmutet, erzählt eigentlich schon ein Stück jüdischer Geschichte, erzählt von Vertreibung aus den mittelalterlichen deutschen Landen gen Osten, erzählt von den in Jahrhunderten immer wiederkehrenden Pogromen und Ghettoisierungen in den Gastländern, vom Zusammengehörigkeitsgefühl als Pfand des Überlebens in einer feindlichen Welt.

„Die schlichten jiddischen Worte -
sie haben gebrannt im Feuer
mit unsern Vätern und Müttern.
Nun sind sie doppelt so teuer.
Mit ihnen geh ich durchs Leben
Bis hin zu der letzten Pforte
Und will sie in Lieder verwandeln,
Die schlichten jiddschen Worte.
(Mosche Schklar).


 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   

Copyright ©  Ev.-Luth. Kirchgemeindeverband Wachsenburggemeinde   |   Impressum 

Besucher: Heute: 19 | Gestern: 20 | Woche: 154 | Monat: 486 | Gesamt: 20606